Queen Elisabeth II. eröffnet Herzstück der University of Exeter

Der Streatham Campus der University of Exeter gilt wegen seiner parkähnlichen Anlage als einer der schönsten Studienstandorte im Vereinigten Königreich. Während ihres Besuches in der University of Exeter am 2. Mai 2012 eröffnete Queen Elisabeth II dort offiziell das neue Campus Forum. Die künstlerische Ausgestaltung der Gläser für die Forum Fassaden aus der Produktion der Hunsrücker Glasveredelung Wagener GmbH & Co. KG in Kirchberg wurde im Rahmen des Objektwettbewerbes zur Jahrestagung der ISOLAR® Gruppe ausgezeichnet.

Gesamtansicht der Nordfassade des Streatham Campus der University of Exeter Gesamtansicht der Nordfassade des Streatham Campus der University of Exeter
Keramischer Digitaldruck für die Nordfassade der University of Exeter Keramischer Digitaldruck für die Nordfassade der University of Exeter
Detaillierte Innenansicht der Nordfassade Detaillierte Innenansicht der Nordfassade
Besucheransicht von der Außenseite der Südfassade Besucheransicht von der Außenseite der Südfassade

Bereits 2008 erhielt das renommierte Büro Wilkinson Eyre Architects in London den Auftrag für die Planung zu einem neuen Herzstück für den größten Campus der University of Exeter. Das neue Forum sollte neben der wesentlich erweiterten und erneuerten Universitäts-Bibliothek zahlreiche studentische Einrichtungen bis hin zu Bistros, Ladengeschäften und einem neuen Empfang der Hochschule unter einem Dach vereinen. Das Projekt mit einem Budget von rund 48 Mio. Pfund ist Bestandteil eines Investitionsprogramms von 350 Mio. Pfund, mit dem der University of Exeter zu einem Platz unter den Top Ten im Vereinigten Königreich verholfen werden soll.

Der Entwurf nimmt das hügelige Gelände des Campus auf und setzt dieses in der geschwungenen Form des Flächentragwerkes aus Holz für die Dachkonstruktion als zentrales Element fort. Darunter wird ein „grüner Korridor“ geschaffen, der das Forum harmonisch mit der Umgebung verbindet. Als Partner für die Gestaltung der Glasfassaden wurde der international renommierte Künstler Alexander Beleschenko gewonnen. Zu seinen Projekten gehört neben zahlreichen Arbeiten vor allem in London auch die spektakuläre Gestaltung der Fassade der Herz-Jesu-Kirche in München-Neuhausen.

Zur Betonung des „grünen Korridors“ setzte Beleschenko bewusst auf eine optisch dreidimensionale Wirkung der von ihm konzipierten Glasgestaltung. Eine herausragende Bedeutung kam daher der technischen Umsetzung und der Auswahl der von ihm vorgesehenen Farben zu. Prädestiniert für derartige Projekte sind die Anlagen und die Farben des keramischen Digitaldrucks, über die die Cristalux Kirchberger Glas GmbH & Co. KG verfügt. Vor allem die dort nach seinen Vorgaben abgestimmten Farben überzeugten Beleschenko bei mehreren Besuchen vor Ort so sehr, dass er sich für die Kooperation mit diesem Partner entschied.

„Einen wichtigen Beitrag zu der gewollten dreidimensionalen Wirkung der bedruckten Gläser leistet auch die Verwendung der bedruckten Oberflächen auf verschiedenen Ebenen des notwendigen Isolierglas-Aufbaus“, berichtet Alexander von Mezynski, Vertriebsleiter bei der Hunsrücker Glasveredelung und für die Koordination solcher komplexer, internationaler Projekte verantwortlich. „Hier war zunächst unsere Beratungskompetenz gefragt.“ Schließlich wurden Isolierglas-Aufbauten, bestehend aus jeweils VSG aus zweimal ESG-H sowie ESG unterschiedlicher Dicken gefertigt. „Auch das Laminieren der ESG-Scheiben zu VSG und die Beschichtung der Spezialgläser für die geforderte Wärmedämmung konnten wir in der Gruppe organisieren“, so von Mezynski. „Besonders delikat war schließlich der Umstand, dass während der laufenden Ausführung ein neuer Metallbau-Partner in das Projekt eingearbeitet werden musste, weil der ursprüngliche Partner wegen Insolvenz ausgefallen war.“

Den hohen Besuch zur Eröffnung beschrieb David Allen, University of Exeter Registrar und Deputy Chief Executive, so: „Wir waren erfreut und geehrt, Ihre Majestät die Königin und Seine Königliche Hoheit den Herzog von Edinburgh in der University of Exeter willkommen heißen zu dürfen. Der Besuch war ein besonderer Festtag und markierte ein historisches Datum mit der offiziellen Eröffnung des neuen Flaggschiffs Campus Forum.“

Die ISOLAR® Gruppe zeichnet das Projekt Forum Campus Streatham in ihrem Wettbewerb „Objekte 2011“ aus, weil die künstlerische Gestaltung der Glasfassaden und deren technische und logistische Ausführung in hohem Maße dazu beigetragen haben, die vom Bauherren formulierten Ziele für das neue Herzstück seines zentralen Standortes in besonders kreativer Weise umzusetzen.

Weitere Informationen über die ISOLAR® Gruppe und ihre Produkte sind erhältlich bei allen ISOLAR® Partnern vor Ort und bei der ISOLAR®-Glas-Beratung GmbH, Auf der Mauer 13, D-55481 Kirchberg. Tel.: 0049-6763-521; Fax: 0049-6763-1278; Mail: service@isolar.de.

Daten zum Projekt:

Objekt: Forum Streatham Campus
Bauherr: University of Exeter, UK
Architekt: Wilkinson Eyre Architects, London, UK
Metallbau: Astec Projects, Reading, UK
Glasfassade: ca. 350 m² ISOLAR NEUTRALUX® in verschiedenen Kombinationen mit ESG, VSG aus ESG und keramischen Digitaldruck
Hersteller: Hunsrücker Glasveredelung Wagener GmbH & Co.KG

Downloads

Zurück zur Übersicht