Europas große Vereinigung unabhängiger Isolierglas-Hersteller

Die ISOLAR® Gruppe: umfassendes Portfolio, kompetente Beratung und Glaslösungen nach Maß

Durch die Bündelung zahlreicher Spezialisten kann jedes Mitglied der ISOLAR® Gruppe seinen Kunden individuell angepasste Glaslösungen anbieten. Darüber hinaus ermöglicht die dezentrale Struktur der Gruppe kompetente Beratung vor Ort und kurze Lieferwege.

Die ISOLAR® Gruppe vereint europaweit mehr als 30 mittelständische konzernunabhängige Hersteller von Mehrscheiben-Isolierglas und ist damit eine der größten Vereinigungen dieser Art. Eine der Stärken der Gemeinschaft ist die Bündelung von Kompetenzen und speziellen Angeboten, durch die jeder Partnerbetrieb seinen Kunden für jede Anforderung eine passende, maßgeschneiderte Lösung anbieten kann. Dadurch verfügt die ISOLAR® Gemeinschaft über eine in der Branche außergewöhnlich große Produktvielfalt.

Das umfassende Portfolio und die vielfältigen Kompetenzen der ISOLAR® Gemeinschaft ist aber auch eine Antwort auf die aktuellen Heraus-forderungen einer sich stark verändernden Branche. Die in erster Linie aus Osteuropa importierten Fertigerzeugnisse haben in den vergangenen Jahren bereits die Strukturen im Fensterbau verändert und werden zukünftig auch den Fassadenbau beeinflussen. Hinzu kommt, dass durch das Abflauen der Bautätigkeiten in China Überkapazitäten entstehen, die vermutlich auch auf den europäischen Markt gelenkt werden. Die Mitlieder der ISOLAR® Gruppe setzen diesem Druck von Außen ihre Produktvielfalt, die Qualitätssicherung, sowie die umfassende Beratungs- und Lösungskompetenz entgegen und entwickeln auf diesen Grundlagen ihre Stärken weiter. Durch das gemeinschaftliche Angehen und Umsetzen von Projekten erhöht sich somit die Schlagkraft eines jeden einzelnen Betriebs. Dass diese Vorteile überzeugen, beweist die Firma GLASSKON aus Sierakowice bei Danzig, die der ISOLAR® Gemeinschaft ab dem 1. Juli 2016 als neues Partnerunternehmen beitreten wird.

Umfassende Qualitätssicherung

Das bereits 1981 eingeführte dreistufige System aus Eigenüberwachung des Herstellerbetriebs sowie Fremdüberwachung durch die Gruppe und neutrale Institute ist die Basis für gleichbleibend hohe Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit in Herstellung und Anwendung. Dieses System wurde bereits vor der Einführung der deutschen „Isolierglas-Norm“ etabliert und seitdem immer wieder an die geänderten Anforderungen angepasst, zum Beispiel nach der Einführung der Bauregelliste und der Einführung der Europäischen Isolierglas-Norm EN 1279.

Hohe Beratungskompetenz

Neben der Produktion und Veredlung von Isolierglas, gehört die Beratung zu den Stärken der ISOLAR® Gemeinschaft. Die Kunden profitieren dabei von der dezentralen Struktur der Gruppe. Diese verkürzt nicht nur die Lieferwege; Kunden bekommen so jederzeit kompetente Beratung durch Ansprechpartner vor Ort. Zudem steht Partnern und Kunden mit der ISOLAR GLAS Beratungs GmbH (IGB) eine zentrale Beratungsstelle für alle Fragen rund um den Baustoff Glas zur Verfügung.

Lösungskompetenz: Sonnenschutzglas

Durch diese Kompetenz-Bündelung verfügt die ISOLAR® Gruppe über Lösungen für nahezu das gesamte Spektrum baulicher Anforderungen und kann ihren Kunden immer wieder innovative Produkte anbieten. Die Sonnenschutzgläser A70, A60, A50 und A40 der Firma arcon sind ein Beispiel für diese Entwicklungskompetenz. Bei ihnen wurde auf die optische Harmonie der einzelnen Schichten Wert gelegt. Daher können alle vier Varianten innerhalb eines Gebäudes eingesetzt werden, ohne dass optische Unterschiede erkennbar sind – bedarfsgerechter Sonnenschutz und optische Harmonie bilden damit keinen Widerspruch mehr. Alle vier Sonnenschutzgläser sind sowohl in einer vorspannbaren als auch in einer nicht vorspannbaren Variante erhältlich. Da alle Fertigungsschritte unter einem Dach erfolgen, profitieren Kunden von kurzen Lieferzeiten für dieses branchenweit einzigartige Produkt.

Lösungskompetenz: Brandschutzglas

Ebenso kommt die Kompetenz des ISOLAR® Partners Arnold Glas im Bereich Brandschutzglas allen Mitgliedern der Gruppe zugute – und deren Kunden. Einfach herzustellende und damit wirtschaftliche Systeme in Holz und Gips geben Fensterbauern, Tischlern, Trocken- oder Metallbauern eine große Bandbreite an Anwendungen und Kombinationen mit unterschiedlichsten Glasaufbauten. Für die Brandschutzgläser, die den Splitterabgang verhindern, eine hohe Luftschalldämmung bieten und absolut UV-beständig sind, existieren bereits umfangreiche Zulassungen in unterschiedlichen Metallsystemen in vielen Ländern Europas. Durch sie sind weitere Funktionen und Anwendungen bereits abgedeckt (beispielsweise Sonnenschutzgläser, hochwärmedämmende Isoliergläser, zu öffnende Elemente). Daneben bietet Arnold Glas qualifizierte Produktberatung und umfassende Unterstützung bei Prüfungen, Planungen und der Einholung von Zustimmungen im Einzelfall an.

Lösungskompetenz: UV-Verklebungen

Zu den besonderen Kompetenzen innerhalb der ISOLAR® Gruppe gehören auch die sogenannten UV-Verklebungen des Warendorfer Unternehmens Teutemacher Glas GmbH: Durch einen speziellen Kleber, der mit Hilfe von UV-Licht gehärtet wird, entsteht dabei eine feste Verbindung von Glas mit Glas. Die Nahtstellen sind glasklar. Die Verbindung ist sehr langlebig und belastbar, sofern eine exakte Kantenbearbeitung, eine strenge Qualitätsanalyse der gewählten Materialien sowie die sorgfältige Ausführung erfolgt. Teutemacher Glas verfügt über langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet und hat beispielsweise mit dieser Technik auch eine gläserne Blindenschrift gestaltet. Zum Produktportfolio gehören aber auch gewinkelte Schranktüren, Verklebung von Edelstahladaptern für Tische, komplette Glasvitrinen, Glashauben als Thekenaufsätze und zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten für Tischlereien, Ladenbau und Möbelindustrie.

Lösungskompetenz: Lasertechnik

Auch im Bereich der Produktionstechnik gibt es Weiterentwicklungen. So können durch die Lasertechnik einerseits bestehende Prozesse abgelöst, andererseits aber auch neue Funktionen oder neue Kombinations-möglichkeiten von Glasprodukten umgesetzt werden. Mithilfe des Lasers lässt sich beispielsweise Licht gezielt lenken, Strahlungen können abgeschirmt oder elektrisch leitfähige Strukturen im Glas integriert werden. Die Laserbearbeitung erlaubt aber beispielsweise auch die gezielte Bearbeitung einer Beschichtung, ohne dass das Glas dabei in seinen Eigenschaften beeinflusst wird. Da die Gläser in allen bekannten Formen weiterverarbeitet werden können, ergeben sich für Gebäudeplaner und Architekten neue Möglichkeiten der Glasgestaltung. Auch in der ISOLAR® Gemeinschaft werden die Fertigungsmöglichkeiten mit dieser vielfältigen Technik bereits getestet und dabei vielversprechende Erfahrungswerte gesammelt.

Zurück zur Übersicht