Wärmedurchlasskoeffizient (U-Wert)

Der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert in W/m²K) ist ein Maß für die Wärmeverluste durch eine Verglasung. Er gibt die im Gleichgewichtszustand durch das Fassadenelement durchtretende Wärmemenge pro Zeiteinheit, pro Flächeneinheit und pro Einheit der Temperaturdifferenz zwischen den beiden Seiten des Fassadenelementes an. D.h. der U-Wert ist ein Maß dafür, wieviel Wärmeleistung bei einem Temperaturunterschied von 1 K (Kelvin) von warm nach kalt fliesst. 

Die heutigen U-Werte liegen bei etwa 1,1 W/m²K (Zweifach-Wärmedämmglas) und 0,6 W/m²K (Dreifach-Wärmedämmglas). Grundsätzlich gilt: je niedriger der U-Wert, desto besser ist die Wärmedämmung.

Ug-Wert:

Das kleine g drückt aus, dass der Wert ausschließlich für die Verglasung gilt. Der Ug-Wert von Isoliergläsern ist abhängig von der Wärmedämmbeschichtung, der Art der Gasfüllung, vom Gasfüllgrad und vom Scheibenabstand.

Zur Übersicht