ISOLAR MONOPACT® - ESG, ESG-H und TVG: Glasklare Sicherheit, die beruhigt

In der Glasindustrie wurden eine Vielzahl von Verfahren zur Erhöhung der mechanischen Festigkeit und der Temperaturbeständigkeit entwickelt, von denen sich für die Anwendung von Glas im Hochbau das Vorspannen durch thermisches Abschrecken am weitesten verbreitet und durchgesetzt hat. Diese Vorspannmethode, auch thermisches Härten genannt, erzeugt eine Druckvorspannung an den Oberflächen.

Ungewöhnliche Raumgestaltung mit ISOLAR MONOPACT® ESG im HNO-Zentrum Münsterland

ISOLAR MONOPACT® ESG

ISOLAR MONOPACT® ESG bezeichnet thermisch vorgespanntes Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG), das sich durch erhöhte Belastbarkeit bei thermischer und mechanischer Belastung auszeichnet.

Mehr Infos
ISOLAR MONOPACT® ESG-H im Schloss Grimma

ISOLAR MONOPACT® ESG-H

ISOLAR MONOPACT® ESG-H ist thermisch vorgespanntes Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG), das nach dem Vorspannen dem sogenannte Heat-Soak-Test unterzogen wird. Dies dient der Verhinderung von Spontanbrüchen.

Mehr Infos
ISOLAR MONOPACT® TVG in der Europapassage Hamburg

ISOLAR MONOPACT® TVG

ISOLAR MONOPACT® TVG bezeichnet thermisch teilvorgespanntes Glas mit erhöhter Widerstandsfähigkeit gegen thermische und mechanische Beanspruchung. Die physikalischen Eigenschaften liegen zwischen Floatglas und ESG.

Mehr Infos

Thermisch vorgespannte Gläser können nicht mehr mechanisch nachbearbeitet werden. Bearbeitungen, wie beispielsweise Zuschneiden, Bohren oder Kanten schleifen sind nach dem Vorspannen nicht mehr möglich.

Seite drucken Nach oben

ISOLAR Glaspartner vor Ort für Mehrscheiben-Isolierglas

Glaspartner
vor Ort

ISOLAR® ist europaweit eine der größten Vereinigungen mittelständischer Hersteller von Mehrscheiben-Isolierglas. Ihre ISOLAR®-Partner sind wirtschaftlich eigenständig, konzernunabhängig und werden zumeist von den Inhabern geführt.