Structural Glazing

Moderne Architektur mit Ganzglasfassaden

Ganzglasfassaden nach dem Prinzip des „Structural Glazing“ haben die Glasarchitektur wesentlich beeinflusst. Die Bezeichnung steht für eine Technik im Fassadenbau, bei der Glas nur über eine Verklebung mit Silikon-Klebstoffen auf der tragenden Konstruktion befestigt wird.

Structural-Glazing-Fassaden stellen höchste Ansprüche an die Auswahl und Bearbeitung der Fassadengläser sowie der Dicht- und Klebstoffe. Die statische Verklebung der Gläser auf den Systemprofilen darf nur von dafür speziell zugelassenen und überwachten Betrieben durchgeführt werden. Deshalb ist die enge Zusammenarbeit zwischen Architekt, Fassadenbauer und Glasspezialist unabdingbar.

Inzwischen gibt es auch in der Außenansicht gleiche Systeme für Ganzglasfassaden, die ohne eine statische Verklebung auskommen.

ISOLAR® bietet in Sachen „Structural-Glazing“ ein umfassendes Angebot von der individuellen Beratung über die Herstellung der benötigten Spezialgläser bis hin zur eventuellen statischen Verklebung der Einheiten in den entsprechend autorisierten Betrieben.

Seite drucken Nach oben

ISOLAR Glaspartner vor Ort für Mehrscheiben-Isolierglas

Glaspartner
vor Ort

ISOLAR® ist europaweit eine der größten Vereinigungen mittelständischer Hersteller von Mehrscheiben-Isolierglas. Ihre ISOLAR®-Partner sind wirtschaftlich eigenständig, konzernunabhängig und werden zumeist von den Inhabern geführt.